08.11.2017 Mittwoch Gemeinsame Übung an der Freizeitanlage Höxter

Zur alljährlichen Bezirksübung des DLRG Bezirks Hochstift-Paderborn gab es diesmal ein besonderes Szenario. Um die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen zu trainieren, waren die Malteser aus Brakel ebenfalls im Einsatz. 

Am Samstag versammelten sich rund 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an der Freizeitanlage in Höxter. Aus Brakel waren wir mit Tauch- und Bootstrupp vor Ort.

Bei einer privaten Feier einer Gruppe Jugendlicher an der Freizeitanlage sei es, so das Szenario, zu einer Häufung von Verletzungen gekommen.

Nach der Alarmierung treffen sich alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Bereitstellungsraum in Brakel um als gemeinsamer Verband zur Freizeitanlage zu fahren. Dort angekommen übernehmen die Gruppenführer die einzelnen Aufträge für ihre Kräfte. So machen die vier Bootstrupps ihre Boote einsatzbereit zum Slippen und die Taucher legen ihre Ausrüstung an. Zeitgleich bauen die Sanitäter einen Behandlungsplatz mit Zelten auf, um die Patienten vor der Witterung zuschützen. Umgehend werden die Patienten rund um den See von Teams der DLRG versorgt und eingesammelt, via Boot zu einer Übergabestelle gebracht. Dort werden sie von den Maltesern übernommen, die die weitere medizinische Versorgung sicherstellen. Die Aussagen der Patienten, dargestellt von RUND Mimen, lassen vermuten, dass sich eine vermisste Person im See befinden könnte. Sofort macht sich unser "Alligator" mit dem Sidescan Sonar einsatzbereit. Mit diesem speziellen Gerät können wir den Grund des Sees absuchen und auf einem Monitor nach Anomalien Ausschau halten. Die Taucher gehen dann gezielt an den Stellen ins Wasser, die auf dem Sonar auffällig erscheinen. 

Mit der Versorgung des letzten Patienten im Zelt der Malteser endet auch das letzte Szenario des langen Einsatztages. Nach einer mehrstündigen Übung finden sich nach dem Rückbau der Einsatzstellen alle Helferinnen und Helfer zu einer gemeinsamen Nachbesprechung zusammen. Insgesamt ziehen alle ein positives Fazit: „Die gemeinsame Übung hat die Möglichkeit geboten, unsere Arbeitsweisen noch besser aufeinander abzustimmen."

 

Kategorie(n)
Allgemein, Einsatzübung, Vereinsveranstaltung, Einsatz

Von: Daniel Menne

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Daniel Menne:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden